Lesenswertes

Allgemein

Für alle hier nicht beantworteten Fragen rund um den T@B legen wir euch das T@B-Forum ans Herz.

 

 

Online-Einweisung

Nach zahlreichen Anfragen sind in der Online-Einweisung die wichtigsten Dinge für diejenigen zusammengefasst, die einen unserer T@Bs an Tagen übernehmen, an denen wir zeitlich keine Einweisung leisten können. Alle Schritte sind mit Bildern und (auf Klick) mit entsprechenden Erklärungen erläutert und können auch auf der Reise mit einem Smartphone oder Laptop Hilfe leisten. Wie erwähnt ist lediglich das Wichtigste beschrieben, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 

 

Inhalt des Leihvertrages

Was ist dabei, was sollte mitgebracht werden?

All unsere T@Bs sind identisch ausgestattet. Darin enthalten ist u. a. ein(e)

  • Rundsitzgruppe umbaubar zum Queensize-Bett (175 x 200 cm)
  • Dometic Kühlschrank (60 Liter) inkl. Gefrierfach (230V / 12V / Gas)
  • Truma Heizung (Gas) oder optional Truma Klimaanlage mit Heizfunktion (230V)
  • Spül-/Waschbecken mit Frischwassertank
  • Zwei-Flammen-Kocher (Gas)
  • Verdunkelungsrollos
  • Fiamma Deichselträger für 2 Fahrräder
  • Antischlingerkupplung (AKS 1300) mit Diebstahlsicherung
  • 100-km/h-Zulassung

Dazu legen wir allen T@Bs die nachfolgenden Gegenstände (Seite 4 des Leihvertrags) zum Betrieb des Wagens bei und bieten ein optionales Sonnensegel an. Was darüber hinaus eingepackt wird, ist sehr individuell, weshalb wir bitten, eigenes Geschirr, Bettwäsche, evtl. zusätzliche Campingausstattung, etc. mitzubringen!

 

 

Gewichte & FE-Klassen

Entscheidend, ob der T@B an einen (Klein-) Wagen angehängt werden darf, ist das tatsächliche, nicht das maximal zulässige Gesamtgewicht (zGG). Äußerst selten ein Problem, da selbst bei einem Kleinwagen mit einer Anhängelast von 800 kg (z.B. Fiat 500) bei einem T@B 320 RS 250 kg und bei einem T@B OffRoad 217 kg zugeladen werden können.

 

Auf der Website von http://zugwagen.info kann das Modell des geplanten Zugfahrzeugs und das des Wohnwagens in den "Zugwagenrechner" eingeben werden. Daraufhin erhaltet ihr ein kleines Gutachten darüber, wie gut euer Auto für diese Kombination geeignet ist, inkl. zulässigen Gewichten und Werten zur Performance auf ebener Straße, am Berg, etc. Unsere Testanfragen ergaben recht verlässliche Ergebnisse.

 

Führerscheintechnisch darf mit der Klasse B das zulässige Gesamtgewicht der Kombination aus Zugfahrzeug und T@B 3500 kg zGG nicht überschreiten. Hat der Fahrer also lediglich die Klasse B, darf das zGG des Zugfahrzeugs 2500 kg (T@B OffRoad) bzw. 2700 kg (T@B 320 RS) nicht überschreiten. Hat der Fahrer die Führerscheinklasse BE oder die alte Klasse 3 ist auch das kein Problem.

 

 

§56 StVZO: Zusatzspiegel ja/nein?

(1) "Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben, die so beschaffen und angebracht sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts, zur Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann."

 

Die Formulierung des Gesetzestextes schreibt neben den ohnehin am Zugfahrzeug angebrachten Außenspiegeln nicht zwingend Zusatzspiegel vor, sondern macht das Erfordernis von dessen Bauart abhängig. Unserer Erfahrung nach haben Mittelklasse-Pkw eine Breite inkl. Seitenspiegel, bei der in der Regel beim Anhängen eines T@B 320 (Breite: 199 - 204 cm) auf Zusatzspiegel verzichtet werden kann. Bei kleineren Pkw sind sie dagegen obligatorisch. Generell sollte jedoch der Fahrer mit gesundem Menschenverstand entscheiden, ob er das Gesann auch ohne zusätzliche Spiegel mit gutem Gewissen lenken kann.

 

 

Sprit(mehr)verbrauch

Obwohl man den T@B 320 zu den leichtesten und windschnittigsten in Serie gebauten Wohnwagen zählt, darf der Mehrverbrauch an Kraftstoff nicht unterschätzt werden. Dabei ist weniger das Gewicht, mehr der hohe Aufbau ausschlaggebend.

 

Der tatsächliche Mehrverbrauch hängt insbesondere von der Motorisierung und der Bauform des Zugfahrzeuges ab. Hoch gebaute Zugpferde mit hubraumstarken Dieselmotoren (z.B. VW Bus, 2.5 TDI, Verbrauch ohne Hänger: 8 - 12 Liter) kommen oft mit 1-3 Liter mehr aus. Kleinwagen mit sparsamen Benzinmotoren (z.B. VW Polo, 1.2 TSI, Verbrauch ohne Hänger: 5 - 7 Liter) verbrauchen nach jüngsten Berichten wohl auch gerne mal das Doppelte.

 

Da der Mehrverbrauch die Urlaubskasse bei langen Strecken durchaus spürbar belasten kann, empfehlen wir, vorab im Internet zu recherchieren, wie sich der Anhängerbetrieb für das jeweilige Modell im Kraftstoffverbrauch auswirkt.

 

 

Schweizer Zollverordnung

Art. 36 Miete von ausländischen Beförderungsmitteln zum eigenen Gebrauch

 

Die Zollverwaltung bewilligt Personen mit Wohnsitz im Zollgebiet die vorübergehende Verwendung von ausländischen Beförderungsmitteln zum eigenen Gebrauch, die im Rahmen eines schriftlichen Vertrags gelegentlich bei einem im Zollausland ansässigen Vermietungsunternehmen gemietet werden.

 

Diese Beförderungsmittel müssen innerhalb von acht Tagen nach dem Wirksamwerden des Vertrags wieder ausgeführt oder an das im Zollgebiet ansässige Vermietungsunternehmen zurückgegeben werden.

 

Wird das Beförderungsmittel erst später als fünf Tage nach dem Wirksamwerden des Vertrags in das Zollgebiet eingeführt, so wird in jedem Fall eine Frist von drei Tagen für die Wiederausfuhr oder Rückgabe gewährt.

 

Die Zollverwaltung kann im Zollgebiet ansässigen Vermietungsunternehmen die Vermietung von ausländischen Beförderungsmitteln bewilligen, wenn:

 

a. diese innerhalb von drei Tagen ausgeführt werden; oder

b. diese für mehr als acht Tage an Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Zollgebiets für den Gebrauch im grenzüberschreitenden Verkehr vermietet werden.

 

 

Anleitungen

Download
T@B Betriebsanleitung (bis Bj. 2006, aber immernoch nützlich)
T@B-Betriebsanleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 648.9 KB
Download
Kühlschrank (Bj. 2013 bis heute)
Dometic RM5310.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Download
Heizung (Bj. 2002 bis heute)
Trumatic S2200.pdf
Adobe Acrobat Dokument 906.2 KB

Links

www.tab-forum.de - Forum für T@B-Freunde

www.tab-for2.eu - Kleiner T@B-Verleih in Bad Emstal bei Kassel

www.paulcamper.com - Privates Camper-Sharing